Allgemeine Geschäftsbedingungen

Das Angebot ist freibleibend. Sollte ein bestellter Wein ausverkauft sein, so erlauben wir uns, nach Absprache mit Ihnen einen preislich und geschmacklich ähnlichen Wein zu liefern.

Die Preise verstehen sich einschließlich Glas und Karton inklusive Mehrwertsteuer ab Hof.

Die Mindestabnahmemenge beträgt 1 Flasche. Bei einer Abnahme von 12 Flaschen erfolgt die Lieferung frei Haus. Bei Aufträgen unterhalb der vorgenannten Mengen gehen die Versandkosten zu Lasten des Käufers.

Die Angabe von Lieferzeiten ist unverbindlich. Sollten Umstände eintreten, die wir nicht zu vertreten haben, insbesondere bei höherer Gewalt, behalten wir uns vor, die Lieferung für die Zeit der Behinderung zu verschieben oder die Abschlüsse ganz oder teilweise zu streichen. Dies gilt auch dann, wenn ohne unser Verschulden uns oder unseren Zulieferern oder unserem Lagerhalter die Lieferung dauernd oder zeitweise erschwert, unmöglich gemacht oder nur unter Verlust möglich gemacht wird.

Die Ware ist sofort nach Erhalt auf Bruchschäden und Vollständigkeit zu prüfen. Ersatzansprüche sind nur zulässig, wenn sie vom Frachtunternehmer auf dem Originalfrachtbrief bestätigt sind und unverzüglich schriftlich an uns selbst gemeldet werden.

Mängelrügen sind innerhalb von 10 Tagen schriftlich geltend zu machen. Weinsteinausscheidungen und Weintrübungen resultieren aus einer natürlichen Reaktion im Wein und berechtigen nicht zur Reklamation.

Die Zahlung ist sofort fällig. Bei Zahlungsverzug werden vom Tage der Fälligkeit an Verzugszinsen in Höhe von 5 %-Punkten über dem Basiszinssatz berechnet. Bei Erstaufträgen behalten wir uns vor, per Speditionsnachnahme oder gegen Vorauskasse zu liefern.

Das Eigentumsrecht an den gelieferten Weinen behalten wir uns bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen vor. Bei Bezahlung mittels Scheck erlischt der Eigentumsvorbehalt erst nach Einlösung. Die Verpfändung oder Sicherheitsübereignung an Dritte vor Bezahlung ist ausgeschlossen. Bei drohender Verpfändung verpflichtet sich der Käufer, sofort zu widersprechen und uns unverzüglich Mitteilung zu machen.

Die vorstehenden Verkaufsbedingungen gelten mit der Auftragserteilung als anerkannt. Der Auftrag ist angenommen, wenn die Rechnung ausgestellt ist, bzw. Der Auftrag bestätigt wurde.

Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist Remagen. Gerichtsstand ist Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Die Handelsabgabe an den Stabilisierungs-Fond wird durch uns entrichtet.

Aktualisierung…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.